In diesen Bereich fallen Untersuchungen mit allgemeinen technischen Geschehensabläufen auf ihre Funktionalität und Plausibilität. Hier werden insbesondere Feststellungen getroffen, ob ein Einklang mit der Schadenmeldung bzw. den Angaben der Betroffenen besteht.

Es werden auch Untersuchungen von technischen Einrichtungen vorgenommen, die nicht Schlösser und Sicherungseinrichtungen sind. Ferner werden Untersuchungen zur Identifizierung des Verursacherwerkzeuges durchgeführt. Feststellungen, ob vorhandene Werkstoffteile ehemals ein Ganzes gebildet haben, erfolgen im Rahmen von Passspurenuntersuchungen.

Die Vielzahl der Untersuchungsmöglichkeiten von allgemeinen technischen Vorgängen erfordert es, einen möglichst detaillierten Aktenspiegel mit dem Untersuchungsantrag vorzulegen. Bestimmte Einzelfälle machen es erforderlich, dass dies in Absprache geschieht. Als hilfreich haben sich hierzu Pläne bzw. Fotos erwiesen. Die Vielzahl von unterschiedlichen Geschehensabläufen erfordern ein breit gefächertes technisches Hintergrundwissen. Soweit diese oftmals speziellen Kenntnisse hier nicht vorliegen, werden kooperierende Partner herangezogen.

Darüber hinaus dient das hier vorliegende umfangreiche Fachwissen über die Spurenentstehung bei technischen Abläufen als Ergänzung.

Angriffsrichtungsbestimmung an Scheiben

Wallnerlinien auf der Bruchfläche