W ubieglych latach opublikowalismy kilka podreczników i artykulów fachowych dotyczacych badania sladów i dochodzenia – na stronach tematycznych znajdziecie Panstwo ich zestawienie.

Podreczniki

Werkzeugspur (Slady narzedzia)

“Werkzeugspur” (“Slady narzedzia”) – Praktyczne wskazówki do szukania, zabezpieczania i analizy sladów kryminalistycznych, autor: Manfred Göth, publicznie powolany i zaprzysiezony biegly sadowy s. mechanicznych urzadzen zabezpieczajacych i sladów kryminalistycznych.

Ten zawierajacy 324 strony podrecznik, w sztywnej oprawie, uzupelniaja liczne fotografie i tabele. Wydawnictwo wlasne autora, do nabycia tamze za 44,50 € z VATem wlacznie, za doliczeniem kosztów opakowania i wysylki, lub tutaj na zamówienie on-line.

Naklad niestety chwilowo wyczerpany. Mozliwe jest jednakze zamówienie u autora wyciagów z podrecznika.

ISBN 3-00-004285-7 (German language edition)

Die Aufklärung des Kfz-Versicherungsbetruges (Wyjasnianie oszustw ubezpieczenia samochodowego)

Podstawy analizy kompatybilnosci i ewaluacji wiarygodnosci. Z serii “Rekonstrukcje wypadków”.

Ta obszerna pozycja omawia równiez:
– aspekty prawne,

Tematy specjalne:
– podpalenia samochodów
– sfingowana kradziez samochodu
– uraz szyi “smagniecie biczem” po nieznacznym obciazeniu

ISBN 3-9804383-0-9 (German language edition)

Der Kraftfahrzeugsachverständige in der Praxis (Rzeczoznawstwo samochodowe w praktyce)

Profil zawodowy, ksztalcenie zawodowe i ustawiczne, odpowiedzialnosc, wycena, zagadnienia specjalne.

Wydanie kieszonkowe zawiera informacje dot. statusu zawodu, profilu zawodowego oraz odpowiedzialnosci rzeczoznawcy, jak równiez koniecznosci i mozliwosci nauki zawodu i ksztalcenia ustawicznego.
Porusza aktualne kwestie wyceny – techniczna i rynkowa utrata wartosci, uszkodzenia eksploatacyjne, zwlaszcza w przypadku auto-kasko, jak równiez metody rekonstrukcji, srodki analizy wypadku, badania sladów wlamania, analiza cech identyfikacyjnych, komputerowo wspomagana analiza wypadków drogowych, szkód i ekspertyz specjalnych.

ISBN 3-8169-0782-2 (German language edition)

Impressionstechnik (Technika impresji)

– spojrzenie analityczne
– techniczny sposób postepowania
– wykorzystanie do celów kryminalistycznych

Ta ksiazka w sztywnej okladce przedstawia specjalna metode pokonywania zamków bebenkowych bez posiadania pasujacego klucza.

Suplement zawiera kryminalistyczna analize sladów powstajacych w wyniku tej metody i umozliwiajacych kryminalistyczne udowodnienie zastosowania tej techniki.

ISBN 978-3-00-020781-5 (German language edition)

Betrug in der KFZ-Versicherung (Oszustwo w ubezpieczeniu samochodu)

German insurers work on the assumption that between 8 and 10 percent of all car insurance damage reports are fraudulent. This results in a loss of more than one billion euros, and frequent legal proceedings.

This book deals with all the relevant subject areas, from an informative introduction to aspects of substantive and procedural law to the technical side of fraud. It also covers the question of fraud protection, illustrates evidence and consideration of evidence using many practical examples, presents the cost of a fraud trial with a comprehensive overview of current legal practice, and explains the key expert report as well as additional technical possibilities concerning electronic assistance systems.

This work is an ideal manual for all involved with the processing and/or legal enforcement of a vehicle damage claim – i.e. insurance claims processors, solicitors, prosecutors and judges.

ISBN 978-3-3-472-07233-1 (German language edition)

Schloss und Schlüssel (Zamek i klucz)

Reprint standardowej pozycji Heinza Pixhausa, która przeczytac powinien kazdy technik kryminalistyki oraz wszyscy zajmujacy sie zawodowo lub prywatnie podstawami zabezpieczenia zamkiem, kluczem i okuciem.

ISBN 978-3-00-021874-3 (German language edition)

Odpowiednie produkty techniczne

Regularnie publikujemy artykuly specjalistyczne na tematy aktualne i warte poznania – tu znajdziecie Panstwo wszystkie artykuly do sciagniecia. Download wybranego artykulu nastepuje automatycznie po kliknieciu na odpowiednia ikonke PDF.

Aby wyświetlić potrzebny jest bezpłatny program Adobe Acrobat Reader

41. Infobrief Juni 2011

  1. Baumaschinen- und Key-Seminar
  2. Steigerung von Pkw-Entwendungen
  3. Keyless Systeme
  4. Jammer
  5. Elf Convention in Istanbul
  6. Untersuchungen von Schlüsseln für ausländische Versicherer
  7. Hummer
  8. Diebstahlradar
  9. Schnellere Abwicklung mit akkurater Rückverfolgung
  10. Diebstahlmeldungen von überall und jederzeit abrufbereit
  11. Scan Tower
  12. Zusammenarbeit mit anderen Sachverständingen
  13. Weitergabe der Gutachten
  14. Ableben unseres Mitarbeiters Herrn Zimmermann
  15. Neue Mitarbeiterinnnen
  16. Weiterer neuer Mitarbeiter
  17. Markenanmeldung
  18. Schlüsselauslesungen BMW
  19. Fachgesprächstag
  20. Laser-Scanning
  21. Erweiterte Gutachten für Kraftfahrzeugdiebstähle

39. Infobrief 2009 / 2010

  1. Kopieren von Cryptotranspondern
  2. Umprogrammieren des Steuergerätes
  3. Neue Sperrwerkzeuge
  4. Elf-Convention
  5. Audi-Schlüssel
  6. Informations- und Fachgesprächstag
  7. Nachrüstung von Türen und Fenstern
  8. Reparaturen nach gewaltsamen Einbrüchen oder Einbruchsversuchen
  9. Laserscanning
  10. Microdrone
  11. Versicherungsforum Leipzig
  12. Reparatur von Steuergeräten
  13. Diktieren mit Voice-System

35. Infobrief 2008

  1. Nachfertigung von Schlüsseln
  2. KeeLoq-System
  3. Auslesen von Kfz-Schlüsseln
  4. Programme zur Veränderung der EEPROM-Speicherbausteine
  5. DGfK – Deutsche Gesellschaft für Kriminalistik
  6. Netzwerk Betrugsabwehr
  7. Laservermessung
  8. Luftaufnahmen
  9. Mayener Informations- und Fachgesprächstag am 23.10.2007
  10. Funkfernbedienungen
  11. Keyless-Systeme
  12. Seminare
  13. Vorträge
  14. Bedenkliche Schadenregulierungspraxis
  15. Vorstellung des Buches „Betrug in der Kraftfahrzeugversicherung“
  16. Elektronische Komponenten der Fahrzeugschlüssel

34. Infobrief 2007

  1. Rekonstruktionen von Tatgeschehen
  2. Brandstellenuntersuchungen
  3. Einsatz von Brandmittelspürhunden
  4. Fahrzeuge in Litauen
  5. Sichergestellte Geräte
  6. Gutachten in elektronischer Form
  7. Seminare
  8. Personalsituation
  9. Homepage
  10. Auswahl des Sachverständigen
  11. Vorab-Fax
  12. Fahrtkosten
  13. Urteile zum JVEG
  14. Neues VVG

31. Infobrief 2006

  1. Diebstähle aus Fahrzeugen mit Funkfernbedienungen
  2. Urteil des Landgerichts Köln (24 O 93/04)
  3. Untersuchungen von Glühlampen
  4. Wildhaaruntersuchungen
  5. Autoaufbruch wegen Zusatznavi
  6. Neue Auslesegeräte für Steuergeräte von Fahrzeugen bzw. entsprechende Software
  7. Wirksamkeit von Wegfahrsperren
  8. Elektronische Schließsysteme
  9. Änderung der Mitarbeiter im hiesigen Prüflabor

30. Infobrief 2005

  1. Zertifizierung der Gutachtenerstellung
  2. Öffentliche Bestellung des Herrn Schneider
  3. Neues JVEG
  4. Home-Jacking
  5. Neues REM
  6. Gutachten auf CD
  7. Einsatz digitaler Kameras durch den Schadenregulierer
  8. Schlüsseluntersuchungen
  9. Fahrzeuguntersuchung
  10. Überprüfung auf ED-Spuren
  11. Mitarbeiter

25. Infobrief 2003

  1. Vortrag zu: Entwendung von Fahrzeugen trotz Wegfahrsperre; Diebstahl oder Versicherungsbetrug?
  2. Problematik der kriminaltechnischen Untersuchung im Auftrag des Versicherers in
    Verbindung mit der Verwendung des Gutachtens im Strafverfahren
  3. Digitale Bilder
  4. Gutachtenbindung
  5. Modalität der Schadenregulierung
  6. Benennung von Gerichtssachverständigen
  7. Schlüsseluntersuchungen
  8. LoJack detektor
  9. Postversand von Schlüsseln

20. Infobrief November 2002

 

  1. Endlich besteht Klarheit darüber, wie auf schnellstem Wege die edlen, schönen, teuren und beliebten Nobelfahrzeuge entwendet werden können?
  2. Home-Checking
  3. Fahrzeuguntersuchungen sind aus kriminaltechnischer Sicht die einzigen Hilfsmittel, ein tatsächliches Geschehen des „Fahrzeugdiebstahls“ aufzuklären
  4. Car-Checking
  5. Der König ist tot – es lebe der König
  6. Kilometerstand bei BMW-Fahrzeugen
  7. CD-Rom zum Gutachten
  8. Gutachten mit Siegel
  9. Digitale Fotografie
  10. Druckverfahren
  11. Gutachten mit Digitalbilder
  12. Geräte zur Datenübertragung von berührungslosen Schließsystemen
  13. Schlüsselüberprüfung
  14. Homepage
  15. Weiteres neues Gerät in einer Komplettversion zur Entwendung von Fahrzeugen

 

17. Infobrief November 2001

  1. Öffentliche Bestellung des Herrn Schneider
  2. Buch „WERKZEUGSPUR“
  3. Homepage
  4. Schlüsselversandblatt
  5. Schlüsselverlust – eine teure Angelegenheit
  6. Untersuchungen von Wegfahrsperren
  7. Audi-Fahrzeuge – Volkswagen Gruppe
  8. Zukunftsaussicht Wegfahrsperre

15. Infobrief Oktober 2000

 

  1. WIEDER MEHR DIEBSTÄHLE
  2. Neuerungen an Wegfahrsperrensteuergeräten
  3. Neue Werkzeuge zum Öffnen von Fahrzeugen
  4. Angeblicher Diebstahl eines BMW – Fallschilderung
  5. Neues Gebäude
  6. Das Buch „Werkzeugspur“

 

11. Infobrief Oktober 1999

  1. Die neue „Werkzeugspur“
  2. Namensänderung
  3. Internet
  4. Artikel Gebäudebrand
  5. Schlüsseluntersuchung
  6. Fahrzeuguntersuchung
  7. REM-Untersuchung
  8. Digitale Bilderstellung
  9. Schlüsselüberprüfung bei Mercedes Benz
  10. Transponder mit cryptologischer Verschlüsselung
  11. Weitere Variante des Versicherungsbetruges
  12. Detektor-Aufspürsysteme
  13. Gütesiegel für Sachverstand
  14. Kurioses

08. Infobrief November 1998

  1. Schlüsseluntersuchungen, Untersuchungen an Lenksäulen und Lenkzündschlössern
  2. BMW-Schlüsseluntersuchungen im Hause BMW
  3. Auslesen von Wegfahrsperren-Steuergeräten
  4. Scheckkartenschlüssel und elektrische Lenksäulen
  5. Datensperre der Fahrzeughersteller
  6. Handhabung mit Schlüsseln von entwendeten Fahrzeugen
  7. Zeitersparnis – Kostenersparnis
  8. Digitale Bildverarbeitung
  9. Klonen von Transpondern
  10. Gebrauchsspurenüberlagerung an abgetasteten Schlüsseln
  11. Schlüssel mit elektronischen Bauteilen zu Fahrzeugherstellern, die eine Zuordnung zum Fahrzeug ermöglichen
  12. Die Werkzeugspur
  13. Internet-Anschluss
  14. Anekdote

03. Infobrief November 1997

  1. Mit der Entwicklung der Wegfahrsperre in den Kraftfahrzeugen wurde die Hoffnung verbunden, dass es keine echten Diebstähle von Fahrzeugen mehr gibt.
  2. Funktionsweise von Wegfahrsperren neuester Generation
  3. Seminar: Der Kraftfahrzeugdiebstahl in der Praxis
  4. Zusammenarbeit mit den Behörden
  5. Aufspürsysteme
  6. Lückenlose Beweismittelkette
  7. Technische Ausrüstung für kriminaltechnische Untersuchungen
  8. Anmerkungen zu Schlüsseluntersuchungen
  9. Überprüfungen bei BMW
  10. Kurioses